Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Stadtmusik Waldkirch e.V. probt für großes OpenAir im Betonwerk

23.06.2017

Im Vorfeld unseres großen Konzerts im Sommer, führte der WZO Verlag ein Interview mit unserem Vorstand Thorsten Hentschel.

 

wzo: Herr Hentschel, für den 15.07.2017 kündigen Sie ein „OpenAir am Betonwerk“ an. Was verbirgt sich hinter diesem Projekt?

smw: Nach dem großen Erfolg unserer „Klangfabrik“ bei der Firma Mack im Jahr 2015, freuen wir uns, dass wir erneut auf dem Betriebsgelände eines Waldkircher Unternehmens auftreten dürfen. In diesem Jahr haben wir uns für ein OpenAir-Konzert entschieden, wofür das Betonwerk an der Elz eine einmalige Kulisse bietet.

wzo: Was macht für Sie bei dieser Örtlichkeit den Reiz aus und worauf können sich die Zuhörer freuen?

smw: Wir werden direkt vor dem großen Betonsilo eine große Bühne aufbauen, wobei uns die Firma Burger extra eine passende, stilechte Unterkonstruktion bauen wird. Nach Einbruch der Dämmerung werden Beleuchtungselemente die Stadtmusik und das Industrieumfeld spektakulär in Szene setzen.

wzo: Was für ein Programm bietet die Stadtmusik in diesem außergewöhnlichen Rahmen?

smw: Wir spannen in diesem Jahr den Bogen von einer klassischen Eröffnung im ersten Programmteil zu einem zweiten Teil, in dem wir ergänzt durch Sängerinnen und Sänger sowie einer Band, bekannte Stücke aus mitreißender Filmmusik, Pop und Rock spielen werden.

wzo: Können Sie hier schon etwas mehr verraten oder ist das noch geheim?

smw: Wir werden Musik von den Beatles, Michael Bublé, Robbie Williams, Rammstein, Helene Fischer und vielen mehr spielen. Auch die Stücke im ersten Teil werden ordentlich Power haben, wir nennen das Konzert die „Klangfabrik 2.0“.

wzo: Das hört sich wirklich spannend an, was muss das Publikum noch im Voraus wissen?

smw: Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Wir freuen uns sehr, dass uns die Firma Burger die Möglichkeit gibt, dieses Projekt durchzuführen und hoffen natürlich auf viele Zuhörer bei bestem Wetter. Der Vorverkauf für unser erstes Konzert in der „Elzphilharmonie“ startet im Juni. Auf dem Kirchplatz spielen wir erst nächstes Jahr im Rahmen der Heimattage wieder.